Stand der Dinge zur „Hands On Lernpraxis“

Brigitte Reim & Hedi Zengerle
Judith Sünner, Ute Schraut

„Hands On Lernpraxis“ ist eine Initiative und Kooperation des österreichischen Vereins und der Deutschen Gesellschaft. Aktuell laufen Pilotprojekte in Österreich und Deutschland. Bei der Veranstaltung geht es um die Unterstützung nach dem ersten oder zweiten 5-Tage-Kurs. Themen sind die praktische Anwendung, das Klären von offenen Fragen, das Basiswissen für Erstteilnehmende, erste Schritte auf dem Weg in die Praxis und die Förderung der Erfahrungen. Dabei liegt uns vor allem am Herzen, einen hohen Qualitätsstandard der Angebote zu gewährleisten. 

Hedi und Brigitte veranstalteten die Lernpraxis in Dornbirn (Österreich) zwei Mal mit sieben Interessierten. Iris unterrichtete in einer kleinen Dreiergruppe (vgl. Bericht Iris). Judith und Ute hatten fünf Teilnehmerinnen. Wir alle waren uns einig, dass wir einen sehr aktuellen und tiefgreifenden Wissensstand benötigen. Die Teilnehmerinnen kommen nach dem ersten 5-Tage-Kurs in die Hands On Lernpraxis, aber andere haben Jahre pausiert und werden irgendwann wieder aktiv und vieles mehr ist möglich. Die Fragen deckten das gesamte Spektrum der Bücher Text 1 und Text 2 ab. In den letzten Jahren wird der Bedarf nach intensivem Lernen in Kleingruppen, speziell an der Liege, immer deutlicher.

Es ist wundervoll, im Team zu unterrichten. Das Lehren und der Austausch zu zweit erleichtert das Ganze. Bei der Veranstaltung ist uns die regionale Vernetzung und die kollegiale Zusammenarbeit wichtig. Darüber hinaus verfolgen wir das Anliegen, dass motivierte PraktikerInnen aus den Regionen zeitig in das Geschehen eingebunden werden. Dies berücksichtigt den Aspekt der regionalen Nachfolge und ermöglicht die fließende Übergabe. Es geht uns um den epochalen Wandel zum „WIR“, um die Gemeinschaft, die JSJ in die WELT trägt, und den Erhalt des philosophischen, psychologischen und physiologischen Aspekts der Ursprungslehre.

Diese „Hands On Lernpraxis“ ist eine wundervolle Ergänzung zu den 5-Tage-Kursen. Die Inhalte und Leitlinien sind aus jahrzehntelanger Erfahrung aller Beteiligten entstanden. Diese sind das Informationsmaterial für die Veranstalterinnen.

Der Österreichische Verein und die Deutsche Gesellschaft stehen mit ihrem Namen für die Qualität dieser Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Spamschutz:
Bitte klicke auf den Baum

Möchtest du mehr über JSJ Projekte, über Förderungen und die nächsten Praktikertage erfahren?

JSJ Newsletter bestellen