Mein Weg mit Jin Shin Jyutsu

Iris Marquardt, Marburg

Seit den 1990 Jahren begleitet mich Jin Shin Jyutsu durch mein Leben. Hilft mir jeden Tag mich zu entspannen, in meiner Mitte anzukommen und klar und kraftvoll durch den Tag zu gehen.

Als mir die Mutter einer Freundin meiner Tochter ein dünnes Büchlein in die Hände drückte, mit den Worten: “Mach das mal und all deine Probleme und Sorgen werden einfach so wegschmelzen“, war ich sehr skeptisch und dachte: „…du kennst meine Sorgen und Probleme nicht…“ 

Denn ich steckte nach einer Trennung ziemlich im Chaos. Plötzlich alleinerziehend und auf Wohnungssuche konnte ich mir nicht vorstellen, dass das einfache Halten eines Fingers oder eines Energiezentrums im Körper etwas an meiner Situation ändern könnte. Ein gefühlt riesiger Berg lag vor mir, aber jede Bergbesteigung beginnt mit dem ersten Schritt. 

Und auch wenn es für mich unglaublich war, mein Interesse war geweckt und ich begann mich zu strömen, besuchte Strömgruppen und Selbsthilfe-Kurse bei Annette. Tausend Dank, dir Annette, dass du mich auf den Weg gebracht hast.
Später besuchte ich meine ersten 5-Tages-Kurse erst in Frankfurt und dann in Berlin. Und dort ist es dann passiert. 

Kann sein:

  • dass es daran lag, dass ich mich hier so heimisch fühlte, ich habe viele Jahre in Berlin gelebt, 
  • oder daran, dass die Teilnehmer/innen so wissbegierig waren, 
  • oder einfach, weil es der richtige Zeitpunkt war. 

Ich hörte zum ersten Mal in meinem Leben, dass jemand zu mir sagte: „Sei der, der Du bist…!“ Wow, dass nachdem ich mich viele Jahre bemüht hatte, so zu sein, wie ich sollte. Wow, was für ein Geschenk, was für eine Freiheit…

Hier nahm die Reise für mich richtig Fahrt auf. Ich besuchte weitere Kurse, wurde Praktikerin, gründete eine Strömgruppe und praktizierte. Konnte in der Schule strömen. Wurde Selbsthilfe-Lehrerin, gab Selbsthilfe-Kurse, und Selbsthilfe-Fortbildungen für die Mitarbeiter/innen einer Förderschule in Marburg. 

Seit 2020 bin ich Organisatorin für 5-Tage-Kurse und Themen-Kurse in Marburg. 2020 – mitten in Corona – durfte ich Petra Elmendorff hier zum 5-Tage-Kurs begrüßen und einen wunderbaren Kurs mit ihr erleben. 2021 kam Martina Six zu uns mit dem Themen-Kurs „Körperlesen und Pulse lauschen“. Sehr einfühlsam und klar brachte sie uns das Thema nahe. 2022 war Mona Harris wieder in Marburg und wir verbrachten einen sehr erhellenden, bereichernden 5-Tage-Kurs miteinander. Danke an euch Lehrerinnen, ihr ermöglicht uns immer wieder unser Wissen zu vertiefen und neue Aspekte des JSJ kennenzulernen. Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs.

Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mary Burmeister JSJ e.V., die sich zum Ziel gesetzt hat, Jin Shin Jyutsu weiter zu verbreiten und es allen Menschen zugänglich zu machen. 

In 2022 wirke ich aktiv am Pilotprojekt „Hands-on-Lernpraxis“ mit.

Und natürlich strömte ich mich. Jeder Tag beginnt bei mir mit dem Hauptzentralstrom. Je weiter ich in das Universum des JSJ eintauche, umso klarer wird mir, was ich da überhaupt tue und auf wie vielen verschiedenen Ebenen ich gleichzeitig damit arbeite.

Dass die Veränderung über Entspannung und Leichtigkeit möglich wird, ist meine Erkenntnis aus den letzten Jahren. In der Entspannung kann Heilung geschehen. Wenn ich in meiner Mitte bin, friedlich und gelassen – dann kann nichts und niemand mir etwas anhaben. Ich ströme mich und entscheide was in mein Leben darf und was ich lieber draußen lasse. Einfach durch das Berühren einzelner Finger oder verschiedener Energiezentren am Körper. Und nach all dem vielen Strömen, den vielen besuchten und gegebenen Kursen stelle ich fest: „Mein Leben liegt in meiner Hand“. 

Wie Mary sagte: „Die Wahrheit ist, dass in jedem von uns die Kraft liegt, alles Elend beiseite zu schieben und vollkommenen Frieden und Einssein zu erfahren – diese schöne Schöpfung perfekter Harmonie zu sein –mich selbst wirklich kennen – (mir helfen) zu lernen.”

Iris Marquardt, 35037 Marburg, www.jinshinjyutsu-in-marburg.de, ed.siri-jsj@ofni

Schreibe einen Kommentar

Spamschutz:
Bitte klicke auf das Herz

Möchtest du mehr über JSJ Projekte, über Förderungen und die nächsten Praktikertage erfahren?

JSJ Newsletter bestellen